Was wir von Tanzverbot, Kilian Heinrich, lernen können... SELBSTVERTRAUEN FÜHRT ZUR EMOTIONALEN UND FINANZIELLEN FREIHEIT!

 
Ich will mir keine Meinung bilden aber was Tanzverbot manchmal in seinen Videos sagt, ist nicht unbedingt ein Zeugnis hoher Intelligenz. Und das muss es auch nicht. Dass wir sonderlich intelligent sein müssen, trichtert uns die Gesellschaft ein. Und auch, dass wir besonders gut aussehen, was ja bei Kilian Heinrich absolut zutrifft (;-)) ist auch nicht wichtig im Leben. Auch nicht Geld. Einen guten Schulabschluss, wie Abitur kann ich jedoch jedem empfehlen.
Wir versprechen uns davon Anerkennung und die Liebe, die wir uns selbst nicht geben. Genau da liegt der Fehler.
Natürlich ist es gut, nach Anerkennung, Selbstverwirklichung und Geld zu streben, jedoch ist das die Wirkung. Das, was wir uns im Leben erhoffen, ist immer eine Wirkung. Die Ursache befindet sich in uns - in unseren Gefühlen.
 
Eine weitere Sache, die wir von Tanzverbot (Kilian Heinrich) lernen können ist, dass er weiß, wo seine Stärken liegen und diese auch nutzt. Er kann Menschen unterhalten und das setzt er erfolgreich mit Youtube um, ohne dabei über die Meinung anderer Menschen zu grübeln.
 
Schau dir Tanzverbot (Kilian Heinrich) an. Er verdient mit Youtube das Vielfache von einem angestellten - sofern er es richtig monetarisiert (was er sicher nicht tut)- ohne Tag für Tag zur Arbeit gehen zu müssen, die ihn in den Burnout treibt. Er macht Tag für Tag, was er liebt und hat sich eine Marke, also eine Sicherheit. Zudem hat er auch viele Freunde und tausende Fans.

Kritik an Tanzverbot (Kilian Heinrich)

An seiner Selbstfürsorge (wichtiger Teil der Selbstliebe) könnte Tanzverbot (Kilian Heinrich) jedoch noch stark arbeiten. Wir sehen, dass er sich sehr ungesund ernährt, kein Sport treibt, ungepflegt ist, seine Wohnung nicht aufräumt... und sicher deshalb auch keine Freundin hat. Auch abnehmen würde ihm gut tun aber ich will ja niemanden bewerten.
 
Auch bietet er keinen Mehrwert an, der über die Unterhaltung (Merch, Videos, Songs) hinaus geht, was ihn auf die Füße fallen könnte. Gut ist aber schon einmal, dass er nicht raucht und trinkt.