Ungewollt Single? Endlich die Einsamkeit überwinden und den Traumpartner anziehen

Gerade in unserer westlichen Zivilisation stehen viele Männer aber auch Frauen vor einer UNGLAUBLICH GROßEN HERAUSFORDERUNG. Einer Herausforderung, die an Schwere kaum von anderen Problemen übertroffen werden kann: Sie sind ungewollt Single. Jedenfalls fühlt es sich in dieser Situation so an, als sei das Problem unglaublich groß und kompliziert - ist es aber in der Theorie nicht.

Zunächst einmal: Wenn du ein glücklicher Single bist, dann ist alles in Ordnung. Dann besteht auch nicht die Notwendigkeit, einen Partner zu suchen, denn meistens ergibt sich das dann wie von selbst - wenn wir Hobbies nachgehen, einen Freundeskreis haben und unseren Job einigermaßen gerne machen. Lass dir auch nicht von deiner Familie, Freunden oder der Gesellschaft einreden, dass du jetzt unbedingt einen Partner brauchst. Gib dir selbst die Zeit, die du alleine brauchst und wenn es dann an der Zeit ist, werden es dir deine Gefühle schon zeigen.

Vielleicht denkst du dir aber: "Ich will nicht mehr Single sein" und wünschst dir einen lieben Partner an deiner Seite zu haben um nicht mehr so alleine durch´s Leben zu gehen. Möglicherweise hast du auch schon viel getan, um eine Partnerschaft in dein Leben zu ziehen und dein Single-Dasein zu beenden, aber es hat noch nicht geklappt. Vielleicht:

  • bist du immer an den falschen Partner geraten, der gar nicht für eine glückliche Partnerschaft in Frage kommt
  • weißt überhaupt nicht, welcher Partner eigentlich zu dir passen könnte
  • suchst den Traumpartner (oder sogar Seelenpartner) und kannst ihn nicht finden
  • fühlst dich nicht selbstbewusst genug, um die Partnerschaft in dein Leben zu lassen, die du dir eigentlich wünschst

Naja, ok. Alles gute Gründe aber ich möchte dich ermutigen. Es gibt sooo viele Männer und Frauen im deutschsprachigen Raum und jeden Tag kommen neue dazu. Es wird sich 100% ein Partner auch für dich finden, der sympathischer ist, als du es dir vielleicht jetzt vor stellen kannst. Das Problem muss - und es tut mir leid, wenn ich das jetzt so offen sage - bei dir liegen. Und da kommen wir direkt zum Punkt 1.

Tipp Nummer 1: Selbstverantwortung übernehmen

(Hinweis: Diese Beispiele sind für Männer. Falls du eine Frau bist, übertrage es einfach auf Frauen.)

Immer wieder höre und lese ich von Menschen, dass sie denken, dass es heute nun einmal... ach was weiß ich... "Alle Menschen sind böse." "Frauen stehen nur auf Machso und A*******r stehen." oder "Frauen können nicht lieben, sind Narzissten und suchen sich einfach den besten Mann aus."

ALLES ABSOLUTER SCHWACHSINN. Schwachsinn, der dir irgendwo, zum Beispiel durch das Fernsehen eingetrichtert wurde, und den du heute glaubst. Das stimmt alles nicht und wenn doch, dann machst du irgendwas falsch bei Frauen. Vielleicht hebst du sie auf ein Podest und kommunizierst ihnen unbewusst: "Bitte behandel mich wie dein Untertane" oder du hast das Gefühl, sie nicht verdient zu haben und behandelst Frauen, die du heiß findest, wie deinen besten Freund. Das Problem liegt also bei dir. Und wenn du einmal an eine Frau kommst, die wirklich nicht ganz geistig gesund ist ( zb. Borderline oder Narzissmus), dann frage dich: "Warum zum Teufel ist diese Frau überhaupt in meinem Leben?"

Du siehst schon, dass ich bei dem Thema "Selbstverantwortung" leicht aggressiv werde, weil es die meisten einfach nicht kapieren. Du brauchst nur eine Frau. Eine schöne, tolle, sympathische Frau, bei der du meinetwegen jedes mal einen **** kriegst. Eine... eine von mindestens 150000000 in Deutschland. Wenn du die nicht findest oder immer wieder an die Falsche kommst, liegt das Problem an dir. Du kannst auch nichts an der Gesellschaft ändern. Du kannst nur etwas an dir, deinem Verhalten und an deiner Wahrnehmung verändern.

Tipp Nummer 2: Vergangene Beziehungen revue passieren lassen

Falls du vielleicht in der Vergangenheit Liebesbeziehungen gehabt hast, solltest du erst einmal dein Herz aufräumen. Solange du noch Altlasten aus vergangenen Partnerschaften mit dir rumschleppst, bist du nicht bereit, eine neue, bessere Liebesbeziehung in dein Leben zu lassen. Deshalb ist es ratsam, einmal aufzuschreiben:

  • Mit wem war ich bereits in einer Partnerschaft? 
  • Was habe ich in dieser Beziehung gelernt?
  • Welches Verhalten möchte ich in Zukunft verändern?
  • Welches Verhalten soll bei meinem zukünftigen Partner anders sein?
  • Welches Fazit kann ich aus meinen vergangenen Beziehungen ziehen?

Tipp Nummer 3: Verändere deine Wahrnehmung

Nicht selten ließt und hört man von Menschen, die sofort einen Partner finden, nachdem sie ihre inneren Blockaden aus dem Weg räumen und ihre Wahrnehmung auf das Positive richten.

Wir Menschen denken am Tag ca. 60000 bis 80000 Gedanken und die meisten davon (über 90%) bekommen wir gar nicht mit. Außerdem hat die Neuro-Forschung belegt, dass der Mensch pro Sekunde bis zu 7 Reize wahrnehmen kann, unbewusst aber mehrere Millionen. Das beutet, dass du dir mit hoher Wahrscheinlichkeit bei der Partnersuche selbst im Weg stehst. Egal, ob du keinen findest, immer an einen falschen Partner gerätst oder aber auch, wenn das Thema Dating und Beziehungen generell schwierig für dich ist.

Wie kann man jetzt damit beginnen, erste Schritte einzuleiten, um seine Wahrnehmung in die richtige Richtung zu lenken? Das erste und wichtigste ist immer die Ziel-Klarheit. Die meisten Frauen und Männer geraten deshalb immer an den Falschen, weil sie gar nicht wissen, was sie wollen. Die haben ein mangelndes Selbstbewusstsein und das ist bei Frauen oft sogar noch ein bisschen mehr verbreitet als bei Männern. Schreibe also einmal ganz genau auf ein oder mehrere Blätter auf, wie du deinen Partner überhaupt haben willst. Konzentriere dich dabei weniger auf das aussehen und mehr auf den Charakter und Hobbies. Vor allem solltest du auch die Gefühle definieren, die du in Anwesenheit dieser Person verspürst. 

Schreibe hier ruhig eine bis mehrere Seiten auf. Wenn du das fertig hast, ließ dir diese Liste deines Traumpartners noch einmal durch. Mache überall dort ein Kreuz dran, was dir im Nachhinein doch nicht so wichtig ist und schreibe eine neue Wunschliste. Versuche dann Eigenschaften auszuschließen, die sich gegenseitig ausschließen. Wenn du also auf deiner Wunschliste hast: Ein Partner, der viel Zeit für die Familie hat und ein Partner, der extrem erfolgreich im Beruf ist, dann musst du dich für eine Eigenschaft entscheiden. Beide schließen sich nämlich aus.

Stelle dir deine Prinzessin bzw. Prinz jeden Tag vor und vor allem fühle dich immer mehr rein, wie es sich mit ihm anfühlt. Mache das wirklich einige Wochen und deine neuronalen Netze im Gehirn verändern sich und du wirst deine Wahrnehmung immer mehr dahingehend verändern, dass du diesen Traumpartner in dein Leben ziehst.

Tipp Nummer 4: Werde selbst zum perfekten Partner fürs Leben

Du suchst einen Partner, der sympathisch, abenteuerlustig ist aber auch mal romantisch sein kann? Was glaubst du, was dieser Partner für eine Beziehung sucht? Sicher jemanden, der perfekt zu ihm passt und seine Eigenschaften schätzt. Das bedeutet für dich: Baue dir ein Leben auf, zu dem du diesen Menschen einladen kannst. Habe Hobbies, habe Leidenschaften und perfekt wäre natürlich auch, dass du beruflich das tust, was du liebst. Von großer Bedeutung ist jedoch, dass du zufrieden mit dir und deinem Leben bist, Aktivitäten nachgehst und auch mal verrücke Sachen machst. Betrachte das Leben auch mehr als eine Reise, dann werden zukünftige Partner gerne mitkommen. 

Tipp Nummer 5: Suche nicht nach einem Partner, FINDE in deinem Herz

Die meisten Menschen, die nicht mehr Single sein wollen, machen einen ganz großen Fehler: Sie kreisen um sich selbst und um ihre einsame Lage. Leider führen einsame Gefühle zu mehr einsamen Umständen, aufgrund des Gesetzes der Resonanz. Vermeide das also unbedingt, indem du erstens mehr und mehr fühlst, dass dein Partner bereits bei dir ist und in deiner Freizeit viele schöne Dinge unternimmst. Es ist so unfassbar wichtig, dass du dich bereits angekommen fühlst. Je stärker du die Anwesenheit deines Partners spürst, selbst wenn er noch nicht da ist, desto schneller wird er in dein Leben kommen. Das ist natürlich ein Prozess, der viel Selbstbewusstsein, Selbstakzeptanz und Gefühl erfordert. Aber es funktioniert auf jeden Fall.

Tipp Nummer 6: Sei du selbst

Wir neigen oft dazu, zu überlegen, wir wir am besten ankommen. Das führt manchmal dazu, dass wir uns, vor allem beim Dating, ganz anders geben, reden und anziehen, als wir eigentlich wirklich sind. Tue das nicht, sondern versuche, durch diese Dinge, so viel von deiner Persönlichkeit nach außen zu tragen, wie du nur kannst. Gib dich also nicht besonders cool, sexy oder extravagant, wend du es eigentlich gar nicht bist, denn dann wirst du auch genau die falschen Menschen anziehen, die das gut finden.


Hi. Mein Name ist Sascha, Berater für Persönlichkeitsentwicklung, positives Denken und Online-Marketing und ich bin hier, um dir dabei zu helfen, ein glücklicheres und selbstbewussteres Leben zu führen. Mindestens einmal pro Woche erscheint hier ein neuer Artikel. Falls du Fragen oder Artikel-Wünsche hast, schreibe mir auf: email.lebensberatung@gmail.com Ich freue mich auf jede Nachricht... und bitte teile den Artikel in den sozialen Netzwerken.